Kinderbuchliste 1

 

Der Club
Helme Heine

 

Zusammenhang von Körper, Geist und Seele, symbolisiert durch die drei Freunde, und erklärt werden auf einzigartige Weise ihre grundsätzlichen Funktionen

 

Psychosomatik


Neues aus dem Bahnhof Bauch

Anna Russelmann


In Julias Bauch ist die Hölle los. Die Bäuchlinge wissen vor lauter Arbeit nicht mehr aus noch ein. Julia ist nämlich zu faul zum Kauen, und so plumpsen immer riesengroße Essensbrocken in den Magen. Die sind aber für den Weitertransport in den Darm nicht geeignet. Den kleinen Bäuchlingen bleibt nichts weiter übrig, als das Essen mühsam klein zu hacken. Und auch sonst sind die Bäuchlinge mit Julia unzufrieden. …..


Körper
Psychosomatik



Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat
Werner Holzwarth, Wolf Erlbruch

 

Als der kleine Maulwurf eines Tages seinen Kopf aus der Erde streckte, um zu sehen, ob die Sonne schon aufgegangen war, passierte es: (Es war rund und braun, sah ein bisschen aus wie eine Wurst - und das Schlimmste: es landete direkt auf seinem Kopf.)

 

Körper
Körperkontakt
Einkoten



Die Pupille des Bettnässers. Hypno-

therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
Siegfried Mrochen
Karl-Ludwig Holtz

 

Die in diesem Buch enthaltenen Fall- und Behandlungsbeispiele umfassen verschiedene Symptombereiche wie Asthma, Ängste, Sprachstörungen, Ticks, Konzentrationsstörungen, Leistungsversagen, Schlafstörungen, Bettnässen, Schmerz und Stress

 

Körper
Psychosomatik
z.B.
Einnässen

 

Das hast du nicht gedacht, Ratz Rübe
Anne Velghe

 

 

Ratz Rübe macht nichts lieber, als anderen einen Schabernack zu spielen. Die Schildkröte, das Vogelpärchen im Apfelbaum, die Henne, die ihre Eier ausbrütet, die Ziege Agathe - keiner bleibt von seinen Streichen verschont. Und irgendwann sind sich alle einig: Ratz Rübe hat einen Denkzettel verdient. Minnie, die pfiffige Maus, hat auch schon einen Plan... Und am nächsten Morgen erlebt Ratz Rübe eine Überraschung, die er so schnell nicht wieder vergisst.

 

Zweifeln
Zwängeln
Streiche spielen

 

Der Regenbogenfisch
Markus Pfister



Ein kleiner Fisch im großen Ozean lernt das Teilen – ohne dabei seine Schönheit zu verlieren, aber dabei ganz viel Freude und Glück zu gewinnen für sich und andere.

 

Vom Teilen
Verzichten


Ein Mond für Leonore
James Thurber, Philip Waechter

Die Königstochter wird erst gesund werden, wenn sie den Mond geschenkt bekommt. Niemand kann das Wunder vollbringen. Nur der Hofnarr hat eine Idee...
Ein Märchen vom Wünschen und Erfüllen, vom Zuhören und Verstehen, - und davon, dass man nur Erfragen kann um zu wissen, was die Wahrheit eines Menschen ist.
Dieses wesentliche Element menschlicher Existenz ist manchmal schwer zu erkennen, und wenn dann nur mit dem Herzen.

 

Selbst
Bestimmung
Freiheit
Wahrheit
3.GM



Problemlösungsbuch
*


Die fürchterlichen Fünf
Wolf Erlbruch

 

Eine gruselige Mannschaft trifft sich da im Schatten einer alten Brücke: Was sie zusammenführt sind jedoch keine finsteren Pläne; sie sind untröstlich, weil keiner sie mag. Das wollen sie ändern - und schmieden einen Plan.

 

Selbstbild
Freundschaft

*


Nickel, der mit dem Fuchs tanzt

Claude Boujon

 

Um seinem Sohn endlich das Kanninchenfangen beizubringen, hat Vater Fuchs in dunkler Nacht den jungen Nickel geraubt. Aber dann verläuft die Übungsstunde ganz anders als geplant.
Ein witziges Bilderbuch über Freundschaft und Toleranz.

 

Selbstbild
Freundschaft

 

Das entsetzlich dicke Gürteltier
Christine Rettl

 

Vor lauter Einsamkeit hat das kleine Gürteltier ganz schön viel Kummerspeck angesetzt. So macht es sich auf die Suche nach einem Freund. Eines Tages begegnet es einem entsetzlich dünnen Gürteltier

 

Selbstbild
Freundschaft
Einsamkeit

Adipositas
Noogene Neurose
Depression
*

 

Wuschelbär
Irina Korschunow

 

Benjamin und sein Wuschelbär sind unzertrennlich. Doch eines Tages fischt Wuschelbär ein weißes Ding aus dem Bach, einen völlig durchnässten Teddybären. Benjamin sorgt sich um ihn und schon bald hat er ihn ebenso lieb wie seinen Wuschelbär. Aber Wuschelbär will keinen Bruder haben!

 

Eifersucht
Die Familie wächst

*

 

<< < > >>
bitte blättern Sie weiter